Serving the children of the world

Kiwanis Club Möckmühl, eMail: info@kiwanis-moeckmuehl.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Möckmühler Entenrennen 2018

Möckmühler Entenrennen 2018 KIWANIS-Club Möckmühl e.V. anlässlich des Stadtfestes Möckmühl.
Knapp 900 Enten gingen am Stadtfestsonntag ins Rennen. Wie immer war das Rennen spannend, denn Strömung und Windrichtung spielen nicht immer zusammen.
Viele Preise wurden sofort abgeholt, viele liegen jedoch noch an der Information im Möckmühler Rathaus. 
Gewonnen haben die acht Hauptpreise die Enten mit den Nummern 216, 239, 265, 349, 384, 430, 686 und 732.
Die 25 übrigen Preise gehen an die Enten mit den Nummern 70, 77, 110, 177, 192, 198, 227, 236, 337, 366, 400, 457, 470, 482, 538, 573, 624, 663, 692, 697, 702, 716, 719, 738 und 760.   
Die Trostpreise, ein Freigetränk im ShakesBeer Pub im Möckmühl, gehen an die Endnummern 28, 45, 47, 73 und 99.

Einen besonderes Dankeschön gilt den Sponsoren, ohne die das Rennen nicht möglich wäre:
Fa. Lademann Buchen, Landgasthof Krone Korb, Praxis Dr. Naser, KFZ-Willmann Züttlingen, Bellevue Kosmetik, Götz Motion, Restaurant Anna, Kosmetikstudio Englert, Württemberger Hof, Töpferei Capelle, Burgapotheke, Metzgerei Link, Blumen Zürn, Buchhandlung Meissner, Bistro Zeitlos, Massage Heike Hofmann, Landgasthof Sindringen, Rotes Schloss Jagsthausen, i-Tüpfelchen, Kebaphaus, CA-Inn, Getränke Charly, Versicherungsbüro Kegelmann, ShakesBeer Pub und unseren Kiwanis Frauen die den Hauptpreis von 500€ spendeten.

Vielen Dank auch an alle Käufer der Rennenten. Sie unterstützen uns in der Arbeit Kinder und Jugendprojekte in der Region zu unterstützen. Nicht zu vergessen einen Dank an die DLRG, die bei diesem Einsatz unsere Enten aus den Fluten holen.
Unser nächster großer Event ist unser Musiknachwuchsfestival auf Schloss Assumstadt im November. Musikgruppen junger Künstler können sich ab sofort bewerben.


Nachbericht "Zauberschloss Assumstadt"

Am 10. Mai 2018 fand unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ auf Schloss Assumstadt ein Gemeinschaftsprojekt der Kiwanis Division 18 statt.
 
12 KIWANIS Service Clubs aus der Region Nord-Süd (MÖCKMÜHL bis Brackenheim) sowie der Region Ost-West (Crailsheim bis Eppingen) gestalteten an diesem Tag ein einzigartiges Event.
Ca. 600 Kinder und Betreuer verbrachten einen traumhaft schönen Abenteuertag am Zauberschloss.
Mit dem Kiwanis Zauberschloss ermöglichten die Kiwanis Service Clubs aus der Region den Kindern einen unvergesslichen Tag.

Auf dem Schloss Areal standen über 30 interessante und abwechslungsreiche Attraktionen bereit.
Für jedes Kind war etwas dabei.

Angesprochen und eingeladen wurden Organisationen wie das Albert Schweizer Kinderdorf, das Kinderdorf Seckach, die Diakonie, Offene Hilfen, die Jule, Kleinwohngruppen und viele mehr.
Kindern im Alter von 6 bis 12, die in einer Situation leben, wo das Erleben eines solchen Tages in weiter Ferne steht, wurde mit diesem Event ein unvergesslicher Tag am Zauberschloss ermöglicht.

Die Gruppen kamen mit eigenen Betreuern und erlebten zusammen einen sonnigen und vor allem sorgenfreien Tag. Alle Kinder und Betreuer erhielten die Kiwanis Währung den „Kiwanistaler“.
Mit diesen Talern war den Tag über für Speis und Trank bestens gesorgt.

Die Attraktionen waren in nachfolgende Gruppen aufgeteilt:
Basteln, Bewegung, Zuschauen, Verzaubern und Kreatives

Die Highlights des Tages waren:
- Knirps Puppentheater aus MÖCKMÜHL
- Zauberer Enzo aus Neudenau
- Zirkus Abbracci aus Öhringen
- Rettungshundestaffel (Malteser Unterland)
- Theater spielen mit Blubo
- Kleineisenbahn zum Mitfahren mit Echtdampf
- Bungeetrampolin, Bungeerunning, Bogenschießen
- Märchenerzählungen
- Clown
und vieles mehr...

Künftig wird dieses Event jährlich im Wechsel der Örtlichkeiten stattfinden.
Dieses wunderschöne Projekt wurde federführend vom Kiwanis Club Möckmühl, initiiert vom Kiwanis Mitglied Frank Hemmerich (Lt. Governor Division 18) ins Leben gerufen und zusammen mit den Kiwanis Clubs monatelang vorbereitet.

Ein großes Dankeschön geht an die Gutsverwaltung Schloss Assumstadt, Hubertus Graf Waldburg-Wolfegg, die der Kiwanis Division 18 das Areal zur Verfügung stellt.
Ebenso den zahlreichen Helfern und Helferinnen die mit ihrem Einsatz und den vielen Arbeitsstunden einen reibungslosen Ablauf ermöglichen.

Der größte Dank allerdings kam von den teilnehmenden Kindern, das Lachen und die leuchtenden Augen waren und sind Ansporn genug, weiterhin solch tolle Projekte zu organisieren.

Andreas Drexler